From 04:00 PM CDT – 08:00 PM CDT (09:00 PM UTC – 01:00 AM UTC) Tuesday, April 16, ni.com will undergo system upgrades that may result in temporary service interruption.

We appreciate your patience as we improve our online experience.

DIAdem

cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

steuerleitung

Hi all,
sorry my English isn't good enough to explain my problem.
Look at the attachment... (DIAdem 8 + 9)
 
Immer wieder habe ich Probleme mit dem Verhalten von Steuerleitungen besonders bei größeren DAC-Plänen.
Es scheint eine Art 'fan-out' zu geben, so dass es vorkommt, dass bei mehreren Verzweigungen einer Steuerleitung vor allem in Unterschaltpläne, die Zustände scheinbar verloren gehen. Es hat mich einige Mühe gekostet dies zu reproduzieren und in ein kleines Beispiel zu packen (vgl. Anhang).
In vielen Fällen kann ich das umgehen, wenn ich zusätzlich eine freie Formel aus der Steuerung dahinter schalte. Allerdings finde ich das recht unbefriedigend bei ohnehin schon großen Plänen, da sie dann noch unübersichtlicher werden.
 
Zum Anhang:
Meiner Meinung nach müsste die Lampe den Zustand des RS-FlipFlops anzeigen, welches nach Tastendruck gesetzt sein sollte.
In v 8.x und 9.x ist dies nur beim 1. Mal der Fall!
Kurios ist, dass bei v 9.x die Save-Taste auch ohne die Start-Taste angezeigt wird, hingegen bei 8.x nicht.
 
greets Andreas

Volkswagen AG
Wolfsburg - Germany
0 Kudos
Message 1 of 8
(4,477 Views)
Hallo Andreas,
 
ich habe mir das Bespiel angeschaut. Ich konnte nicht feststellen, dass in DIAdem 9.1 SP2 der Save Button schon vor der Bestätigung des Start Buttons angezeigt wird.
Auch die weiteren Steuervorgänge erscheinen mir plausibel. Überprüfen Sie bitte, ob Sie die Service Packs installiert haben.
Wenn Sie die Zustände der Set und Reset Eingänge Ihres RS-FF überprüfen möchten, empfehle ich Ihnen entweder Diagramm als Anzeigeelement zu benutzen oder jeweils ein RS-FF mit seperatem Reset Button. Mit diesen Hilfsmitteln erkennen Sie auch bei sehr kurzen Schaltzeiten, ob Eingänge gesetzt bzw. Rückgesetzt worden sind. Eine LED würde im Zweifelsfall so schnell an und aus gehen, dass Sie ein Schalten nicht wahrnehmen würden.
 
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Henke
NIG
0 Kudos
Message 2 of 8
(4,451 Views)
Hallo Stefan,
 
erstmal vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich habe wie geraten das SP2 und SP2c installiert, vorher 9.1 deinstalliert.
 
Scheinbar habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich versuche es nochmal:
 
a) der Start-Button wurde nicht benötigt (gelöscht), der Save-Button wurde gleich nach Mess-Start angezeigt.
Dies hat sich jetzt mit SP2c erledigt.
 
b)
Von meinem Verständnis her müsste der Ablauf des kleinen Plans wie folgt sein:
1. Start drücken, dann erscheint Save.
2. 'Drehzahl' > 0 schieben (z. B. 10)
3. per Save-Taste den 'Speichervorgang' (LED an) starten -> die Hübe werden gezählt, Save wird ausgeblendet
4. nach der eingestellten Hub-Zahl (10), soll nicht mehr gespeichert werden (LED aus), Save-Taste wieder sichtbar
5. nun kann das ganze beliebig oft wiederholt werden -> weiter bei 3.
 
Beim 1. Durchlauf funktioniert alles wie oben beschrieben.
Danach geht (bei mir auch trotz SP2 und SP2c) die Save-LED nie wieder an.
Auch ein Diagramm bleibt nach dem 1. abgeschlossenem Speichern immer auf '0'!
 
Kurz:
nur nach dem 1. Klick auf Save geht die LED bei mir an, danach nie wieder.
Meiner Meinung nach müsste sie das aber immer wieder tun - oder hab ich da einen Denkfehler?
 
greets Andreas

Volkswagen AG
Wolfsburg - Germany
0 Kudos
Message 3 of 8
(4,442 Views)
Hallo,

da steckt kein Denkfehler drin sondern ein hin und wieder auftauchendes Problem mit mehrfach genutzten Steuerleitungen.

Das Problem tritt auf weil der Ausgang von T_Save doppelt genutzt wird wobei ein Nutzer das FlipFlop ist und ein anderer Nutzer der angezeigte T_Save Knopf selber. Da die Anzeigen intern zu anderen Zeiten nach dem Zustand von Bedingungen fragen als die normalen Funktionen kommte es bei Triggerbedingungen (die ja nur sehr kurz War sind) manchmal dazu, das der Zustand für die anderen Nutzer der Bedingung schon wieder gelöscht ist. Natürlich sollte das nicht so sein, aber es kommt irgendwie doch vor.

Wenn Sie darauf verzichten den Save-Knopf unsichtbar zu schalten, funktioniert alles. Der Ausgang von T_Save wird dann nur noch von anderen Bedingungen innerhalb eines Taktsystems benutzt.

Wenn der Save-Knopf unbedingt verschwinden soll, können Sie den Q-Ausgang des RS_Save Blocks auf den Stop-Eingang des T_Save-Blocks legen. Diese Leitung ist länger True und kann damit das Problem nicht haben.

In Komlexeren Schaltplänen kann es häufiger vorkommen, dass es unklar ist ob eine Bedingung als Trigger zu sehen ist (der Nutzer will, egal wie spät, erfahren dass die Bedingung irgendwann mal erfüllt war) oder als Digitalsignal (Der Nutzer interessiert sich für den augenblicklichen Zustand). Da muß man dann unter Umständen mit Monoflops aushelfen, die eine Bedingung garantiert für einen bestimmten Zeitraum halten.

Ulrich
0 Kudos
Message 4 of 8
(4,421 Views)

Hallo Ulrich,

tja, was soll ich dazu sagen? Danke zumindest für Ihre Mühe.

Von einem 'hin und wieder' kann ich inzwischen nicht mehr sprechen. Eher möchte ich behaupten, dass es bei jedem DAC-Plan mindestens 1x auftritt, den ich erstelle (vgl. Anhang - hier wird die Save-Taste nicht eingeblendet), da ich sehr häufig an einer Steuerleitung mehrere 'Nutzer' habe.

Fazit:

Bei mehr als einem Nutzer einer Steuerleitung ist das Verhalten für den Anwender (manchmal) nicht mehr nachvollziehbar, ob der Zustand vor dem Setzen aller Nutzer nicht doch schon gelöscht ist.

Dies inzwischen seit drei Versions-Nummern einschließlich aller Updates/Upgrades und SPs...

Muss ich jetzt davon ausgehen, das ist so gewollt?

 

greets Andreas

Volkswagen AG
Wolfsburg - Germany
0 Kudos
Message 5 of 8
(4,412 Views)
Hallo Andreas,

nachfolgend möchte ich mit ein paar kurzen Informationen zur Messdatenerfassung und Steuerung einer Messung (Trigger) in DIAdem-DAC den Ablauf veranschaulichen und damit zum besseren Verständnis einer solchen Messung beitragen.

Das Wichtigste bei einer DIAdem-DAC Messung ist das zeitrichtige Erfassen der Messsignale. Um hier ein großes Spektrum unterschiedlicher Varianten zu unterstützen, kommen in DIAdem zwei unterschiedliche Techniken zum Einsatz: der hardwaregetaktete und der softwaregetaktete Messmodus. Der erste Modus wird vorzugsweise zur Aufzeichnung von schnellen Signalen verwendet - dabei wird das Timing (der Takt) auf die Hardware ausgelagert. Das Timing im zweiten Modus wird komplett vom DIAdem Kern - also der Software - übernommen.
In beiden Fällen hat die Erfassung der Daten die höchst Priorität und somit Vorrang vor der Online-Darstellung. Um dies zu erreichen werden die gemessenen Werte möglichst zeitnah aber dennoch asynchron auf dem Bildschirm angezeigt.

Für die Steuerung einer Messung existiert ein ähnliches Verhalten wie bei der Erfassung der Daten. Auch hier gilt, dass alle Steuersignale, die im Zusammenhang mit gemessenen, verrechneten oder ausgegebenen Daten stehen, vorrangig behandelt werden. Das trifft auch dann zu, wenn bei einer Messung mit unterschiedlichen Taktraten gearbeitet wird. Zur Steuerung der Messung stehen impulsartigen Triggertypen (Flanken), Zustandstrigger (Fenster)  und deren Verschaltungsmöglichkeiten (Flipflops) zur Verfügung.

Aus technischen Gründen muss - je nach Komplexität der Verschaltung von impulsartigen, steuernden Signalen, die sowohl zur Steuerung der Messung als auch gleichzeitig zur Steuerung der Online-Anzeigen verwendet werden - das Steuersignal vor dem Anschluss an eine Anzeige entkoppelt werden. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Monoflop. Im angehängten Attachment wird die Funktionalität des Schaltplans aus dem vorherigen Eintrag, durch Hinzufügen eines Monoflops vor dem Reseteingang der Anzeige hergestellt.

Fazit: Wegen der Asynchronität zwischen Erfassung und Anzeige kann es sinnvoll sein, bei impulsartigen Steuersignalen, die sowohl zur Steuerung der Messung als auch zur Steuerung der Anzeigen verwendet werden, die Anzeigen - zum Beispiel durch vorgeschaltete Monoflops - zu entkoppeln.

Gruß
Walter

0 Kudos
Message 6 of 8
(4,279 Views)

Hi, Ich ich suche ein Monoflop in NI Multisim. Kannst du mir da weiter helfen?

Möchte zweischen zwei Signalen die Phase detektieren. Die Schaltung die jetzt habe ist mir einfach zu empfindlich. Da ich an 4 Potis drehen muss um die beste Phasenverschiebnung einzustellen.

 

Danke Vladi

0 Kudos
Message 7 of 8
(3,432 Views)

Hallo Vladi,

 

wenn du etwas zu Multisim fragen möchtest versuch es bitte hier: http://forums.ni.com/t5/Circuit-Design-Suite-Multisim/bd-p/370

 

Gruß

Walter

0 Kudos
Message 8 of 8
(3,428 Views)