Signal Conditioning

cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Differential Temperaturmessung mit TB-4353

Highlighted

ist es möglich eine differentiale Temperaturmessung mit TB-4353 zu machen? (und wie!)

 

vielen Dank im voraus

0 Kudos
Message 1 of 5
(4,338 Views)
Highlighted

Nun, Thermoelemente messen aus Prinzip nur eine Temperaturdifferenz (Genauer: Die integrale Temperaturdifferenz über die Leitungslänge unter Berücksichtigung der (unterschiedlichen) Seebeckkoeffizienten der beiden Leiter). Leider ist der Seebeckkoeffizient nicht konstant über die Temperatur, daher sollte eine der beiten Temperaturen (Beginn oder Ende des Elementes) schon bekannt sein. Üblicherweise die 'Coldjunction' an der Anschlußstelle zum Messgerät (hier TBxxxx).

Je nach Einsatz kann man den Fehler abschätzen.

Wie sind denn die Messstellen angeordnet?

Welche Temperaturen und Differenzen sind denn zu erwarten?

Welche Unsicherheit ist gefordert? 

 

Am einfachsten ist es natürlich zwei Kanäle zu nehmen, und dann die Differenz per Software zu bilden. Aber ich vermute, dass dies nicht die gewünschte Lösung ist 😉

 

 

 

Greetings from Germany
Henrik

LV since v3.1

“ground” is a convenient fantasy

'˙˙˙˙uıɐƃɐ lɐıp puɐ °06 ǝuoɥd ɹnoʎ uɹnʇ ǝsɐǝld 'ʎɹɐuıƃɐɯı sı pǝlɐıp ǝʌɐɥ noʎ ɹǝqɯnu ǝɥʇ'


0 Kudos
Message 2 of 5
(4,326 Views)
Highlighted

Hallo Henrik,

 

auf eine Platte sind 3 Messstellen T1, T2, T3. Die absolute Temperatur T1 (~90°C) kann gemessen werden (und wird als reference junction benutzt) und davon soll die Temperaturdifferenz zwischen T1-T2 und T1-T3 (Delta_T~ +-10°C) auch gemessen werden. Da es aber nicht um genormte Thermoelemente handelt, werden eigentlich die Spannungen gemessen. Ich bin mir nicht sicher ob TB-4353 dafür geeignet ist.

 

Grüße

Stratis

0 Kudos
Message 3 of 5
(4,311 Views)
Highlighted

Ich würde sicherheitshalber bei NI anrufen und fragen, ob auch die Thermospannungen (bis 90mV) direkt ausgelesen werden können. (zu 90% würde ich behaupten ja, es geht, aber ich kenne die 4353 nicht)

Die spezial TC sollten natürlich mit 2 oder mehr Punkten im Messbereich kalibriert werden...

MAX bietet ja auch an, ein Polynom n-grades zur linearisierung zu hinterlegen, kann man dann aber auch selber in Software machen.

 

Warum denn keine extra TC zu den Messstellen?

 

Greetings from Germany
Henrik

LV since v3.1

“ground” is a convenient fantasy

'˙˙˙˙uıɐƃɐ lɐıp puɐ °06 ǝuoɥd ɹnoʎ uɹnʇ ǝsɐǝld 'ʎɹɐuıƃɐɯı sı pǝlɐıp ǝʌɐɥ noʎ ɹǝqɯnu ǝɥʇ'


0 Kudos
Message 4 of 5
(4,301 Views)
Highlighted

Hallo,

 

hier ein Forum-Post der zeigt, wie man mit LabVIEW die Thermospannungen auslesen kann:

 

http://forums.ni.com/t5/PXI/PXIe-4353/m-p/1656960?requireLogin=False

 

Gruß,

 

Michael

0 Kudos
Message 5 of 5
(4,298 Views)