NI Blog – Deutsch

Community Browser
cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Eine HIL-Investition für die Zukunft

dSPACE wird 2020 seine derzeitige Hardware-in-the-Loop-Lösung (HIL) PHS einstellen. Dies betrifft Ingenieure weltweit und stellt Anwender vor eine kostspielige Entscheidung: Umstieg auf die SCALEXIO-Lösung von dSPACE oder Implementierung einer Lösung eines anderen Anbieters. Beides erfordert jedoch Zeit, Aufwand und Budget.

 

NI hat sich zum Ziel gesetzt, dieser Art von Disruption ein Ende zu bereiten. Daher möchten wir Ihnen gerne aufzeigen, wie Sie Ihre derzeitigen Modelle und Infrastrukturen langfristig nutzen und zukunftssicher gestalten können, und warum führende Automobilhersteller weltweit auf den plattformbasierten Ansatz von NI setzen.

 

Wissen, was in der Black Box steckt, schafft Vertrauen und Sicherheit

 

Mit kommerzieller Standardtechnologie haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Testsysteme immer auf den aktuellsten Tools am Markt basieren, wobei die Wartungskosten für Updates und die Verwaltung veralteter Teile vom Anbieter getragen werden und nicht von Ihnen. Standard-APIs wie ASAM XIL sorgen zudem dafür, dass Sie Ihre bestehende Infrastruktur auch weiterhin nutzen können.

 

Hard- und Software flexibel und nach Bedarf anpassen

 

Ein plattformbasierter, modularer Ansatz trägt Ihrem Expertenwissen Rechnung und ermöglicht Ihnen das Arbeiten mit Ihren bevorzugten Tools. Da Sie die volle Kontrolle über Ihr System und von Anfang an Zugriff auf alle Hardwarefunktionen haben, fallen keine weiteren Kosten für die Freischaltung zusätzlicher Funktionalität an und Sie benötigen auch keine Ingenieursdienstleistungen, um Ihr System zu aktualisieren oder zu ändern.

 

Closed vs Platform .png

 

 

Testen nach Ihren Vorstellungen

 

Dank der Offenheit der Plattform können Testsysteme auf Ihre Spezifikationen zugeschnitten geliefert und jederzeit an wechselnde Anforderungen angepasst werden. Die für Kamera-, Radar- und gemischte I/O-Sensoren ausgelegte Hardware lässt sich mit C, LabVIEW oder Python programmieren und erlaubt die Integration von Softwaremodellen aus über zwanzig verschiedenen Simulationsumgebungen.

 

Der Wechsel auf ein neues System und das Erlernen neuer Tools ist immer mit Aufwand verbunden. Mit der plattformbasierten Lösung von NI stehen Sie jedoch zum letzten Mal vor dieser Aufgabe und können sich voll und ganz auf Ihre Testherausforderungen konzentrieren, anstatt auf die dafür nötige Hard- und Software.

 

Mehr erfahren >>

Mehr zu HIL-Lösungen von NI >>

Comments
Member

Ist ja hübsch, daß man sich endlich mal auf eine API geeinigt hat. Aber solange die nur für die Mitglieder einer erlauchten Loge erhältlich ist und die Implementation immernoch proprietär/binary-only - damit nicht validierbar - ist, nutzt das leider wenig.

Linux Embedded / Kernel Hacker / BSP / Driver development / Systems engineering