LabVIEW User Group Munich

cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Neue User stellen sich vor

Liebe LabVIEW-User-Group-Munich Neulinge,

damit wir uns in dieser Community besser kennenlernen, würden wir, das Community Admin Team, Euch bitten ein paar Zeilen zur Vorstellung hier zu hinterlassen.

Inhalt der Vorstellung sollte sein:

1. Was bewegt Dich der LabVIEW-User-Group-Munich beizutreten?

2. Welche Erfahrungen bringst Du im Bereich LabVIEW mit (evtl. Zertifizierungen, Projekte, Schulungen, Studienarbeiten etc.)?

3. Wie bist Du auf diese User-Group aufmerksam geworden?

4. Sonstiges was Du uns nicht vorenthalten möchtest.

Viel Spaß beim Nutzen dieser Plattforn und wir freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch!

Stellvertretend für euer LV-UGM Team

Oliver

0 Kudos
Message 1 of 17
(845 Views)

Hallo zusammen,

dann mache ich gleich mal den Anfang 😉

Mein Name ist Oliver und ich bin Mitarbeiter bei National Instruments Germany GmbH.

Zusammen mit Sagme_Mi, LoCa und TSP hatte ich die Idee, dass es höchste Zeit ist eine LabVIEW User Group in München zu gründen.

Bei National Instruments bin ich für die technische Beratung unserer Kunden Vorort in der Region München zuständig. Zwischenzeitlich bin ich seit mehr als 7 Jahre Mitglied der NI Familie.

Ich verspreche mir von dieser User Group einen kostruktiven Austausch rund um das Thema grafische Programmierung in LabVIEW.

Meine Erfahrungen in der LabVIEW Programmierung sind eher im Mittelfeld angesiedelt, wobei ich ständig daran arbeite dies zu ändern 😉 Natürlich habe ich den Vorzu genossen einige Kurse von NI zu besuchen.

Meine Freizeit verbringe ich mit: experimentieren mit Plattformen wie myRIO, Arduino, RasPi etc., Modellbau (FPV Race) Wasserwacht (Technischer Leiter). Gerne können wir uns aber näher bei unseren geplanten User Group Meetings hier in München austauschen.

Viele Grüße

Olli

0 Kudos
Message 2 of 17
(819 Views)

Hallo alle,

ja dann mach mal den Zweiten :-).

Mein Name ist Tobias Spitzer und ich bin im Außendienst bei National Instruments in und um München für unsere Kunden, Partner und Interessenten unterwegs. Mein Ziel ist es gemeinsam auf NI HW und SW die erfolgreiche Umsetzung von Projekten vom Design/Prototyping bis hin zu Tests (Validierung/Verifizierung/Charakterisierung, aber auch End of Line) sicherzustellen. Dabei konzentriere ich mich auf das Umfeld Aerospace & Defense, sowie Semiconductor. Momentan bin ich hauptsächlich im PLZ Gebiet 81/84/85 anzutreffen.

Meine Erfahrungen in LabVIEW habe ich durch (zugegeben eher kleinere) Programmierungsprojekte, aber vor allem durch meine Tätigkeit von 2011 bis 2013 als Application Engineer erlangt. Als Application Engineer habe ich von Einstiegs-, über Fortgeschrittenen-, sowie Profischulungen geben (LabVIEW Core 1, 2, 3 / DAQ / RT & FPGA / Performance / OOP).

Ich freue mich auf eine regen und informativen Austausch in dieser neuen LabVIEW User Group für das Münchener Gebiet mit Umland.

Beste Grüße

Tobias

Kind regards
Tobias S.
0 Kudos
Message 3 of 17
(828 Views)

Servus zusammen,

dann spiel ich die Nummer drei .

Mein Name ist Lorenz Casper ich arbeite bei NI im Technisches Marketing mit dem Focus auf unserer Software. Dabei ist mir der erfolgreiche Umgang unserer Kunden mit unseren Softwareprodukten ein großes Anliegen.

Meine ersten LabVIEW Erfahrungen durfte ich bei einem Institut der TUM sammeln. Hier haben wir mit LabVIEW, CompactRIO und CompactDAQ neue Verfahren zur automatisierten Herstellung von Kohlefaserbauteilen erforscht. Durch meine anschließende Tätigkeit als Applikation Engineer und nun im Technischen Marketing bei National Instruments durfte ich diese Kenntnisse weiter ausbauen und verfeinern.

Ich freue mich schon auf spannende Diskussionen, neue Anregungen und natürlich ganz viel LabVIEW!

Viele Grüße

Lorenz

E-Mail: Lorenz.Casper@ni.com

0 Kudos
Message 4 of 17
(815 Views)

Hallo zusammen,

mein Name ist Andreas Stocker. Ich finde die Idee ausgezeichnet eine Münchner UserGroup aufzubauen. Vor allem um eine Plattform zu haben sich auch persönlich über LabVIEW, neue Entwicklungen, DesignPatterns, Architecturen etc. auszutauschen. Erste Erfahrungen mit LabVIEW habe ich im Studium an der FH München gemacht. Danach habe ich beim Münchner NI Alliance Partner XOn Software GmbH angefangen und bin diesem jetzt schon seit über 8 Jahren treu. Hier habe ich auch meine LabVIEW Erfahrung in diversen Projekten aufbauen können. Seit Mai 2013 bin ich zertifiziert als CLA.

Die meiste Zeit habe ich mich mit der cRIO/sbRIO Plattform beschäftigt. Auch im Medizintechnik Umfeld. Hierbei hauptsächlich mit MSR-Aufgaben. In Zukunft hoffe ich mehr Zeit zu haben um mich auch wieder Themen wie LVOOP, GOOP und auch einmal dem Actor Framework ausgiebig zu widmen.

Viele Grüße

Andi

0 Kudos
Message 5 of 17
(812 Views)

Auch von mir ein herzliches Grüß Gott,

mein Name ist Johannes Stiehler, ich leite die Softwareentwicklung bei der Nanion Technologies GmbH,  einem kleinen Hochtechnologie-Unternehmen in München. Wír bauen Geräte für die pharmazeutische Forschung und programmieren die Mess- und Auswertesoftware mit LabView.

Ich hatte in den letzten acht Jahren die aussergewöhnliche Gelegenheit, LabView neu zu lernen und damit eine komplett neue Anwendung aufzubauen.

Ich kann Erfahrung beisteuern, wie man LabView in großen GUI Anwendungen mit vielen Graphikobjekten performant programmiert. Da wir mittlerweile mit einem kleinen Team an den Projekten arbeiten, habe ich mich auch in die Bereiche Release-Management und Sourcecodeverwaltung eingearbeitet. Grad entdecken wir GOOP zur Abbildung eines Hardware Abstraction Layers.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch

LG, Johannes

0 Kudos
Message 6 of 17
(810 Views)

Servus!

Mein Name ist Michael Sagmeister, ich arbeite für ein "kleines" Ingenieurbüro aus Graz (mittlerweile auch in München vertreten). Wir treten seit bestehen der Firma als Dienstleister, unter anderem im Bereich LabVIEW, auf. In den bisherigen Projekten haben wir von simplen Stand-Alone-Messapplikationen, über automatisierung einer Prototypenproduktionsanlage im Bereich Medizintechnik bis hin zur Wartung/Erweiterung bereits bestehender Testumgebungen alles dabei gehabt. Hardwaremäßig habe ich glaub ich auch schon bald alles mal in der Hand gehabt (cDAQ, cRIO, PXI und natürlich diverse USB-Schnittstellen)

 

Zum Thema UserGroupMeeting kann ich nur sagen dass ich es seit 2008 regelmäßig in Graz besucht und auch aktiv daran teilgenommen habe. Ist ein tolle Sache um andere Denkweisen/Ideen/Tipps oder auch den ein oder anderen Frustmoment von anderen Anwendern mitzuerleben bzw zu teilen.

Daher fand ich es auch schade dass es in MUC sowas noch nicht gibt. Ich hoffe dieses Format findet auch hier so viel zuspruch wie in Graz!

 

Viele Grüße

Michael

michael.sagmeister@stadlmann-tec.com

0 Kudos
Message 7 of 17
(806 Views)

Servus, ich möchte mich auch kurz vorstellen. Mein Name: Andreas Pfichner. Ich bin Physikingenieur und über den Bereich Mikrotechnologie-Entwicklung 2002 an das Thema LabVIEW gekommen. Damals habe ich u.a. eine Lasersteuerung  für einen Laser-Drilling-Prozess mit LabVIEW-FPGA realisiert, aber aber auch diverse Test-Systeme f.d. Entwicklungsbereich sowie Inline-QC-Systeme für die Fertigung in der Medizingeräte-Produktion. Ich bin seit 2007 CLD und konnte nun auch im Mai endlich mal das Thema CLA abhaken. Seit 2007 bin ich selbständig (Firma APSysteme GmbH) im Bereich System-Entwicklung, Versuchsengineering&Test sowie LabVIEW-Applikations-Entwicklung. Seit 2013 ist APSysteme NI Alliance-Partner bzw. ich NI LabVIEW Consultant - hier biete ich auch "hourly consulting" als Dienstleistung an. LabVIEW-Schwerpunkte sind bei cRIO und cDAQ angesiedelt. Ich habe aber auch Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen wie LV-FPGA, Modular Instruments (PXI), Testsequencing, Automatisierte Datenanalyse, cRIO-Motor-Regelsysteme etc. sammeln können. Da ich für unterschiedliche Branchen arbeite, kommen immer wieder neue Aufgabenstellungen auf mich zu. Bspw. stand zeitweise das Thema CAN auf cDAQ oder das Thema UDS im Fokus. Ich bin auf die Gruppe durch Oliver Henkel aufmerksam geworden und trete der Gruppe gerne bei, einfach um das Thema LabVIEW mit anderen zu teilen und weil ich - bereits vor längerer Zeit (ca. 2008) eine User-Group Österreich kennengelernt hatte, die sich regelmäßig getroffen hat (2 Mal im Jahr glaub ich), das hab ich irgendwie positiv in Erinnerung behalten. User-Group München war immer wieder mal Thema, daher freue ich mich, daß es nun offenbar geklappt hat. Beim nächsten Treffen im August kann ich als Familienvater (Sommerferien!) leider gleich mal nicht dabei sein, von meiner Seite aus wäre ein Termin Mitte September besser. Viele Grüße und bis bald!

0 Kudos
Message 8 of 17
(767 Views)

Servus,

zuerst einmal vielen Dank an Olli, dass er mich in eure Community eingeladen hat. 

Ich heiße Thomas, arbeite bei NI im Vertrieb und bin aktuell für ca. 100 Firmen, verteilt in Bayern, zuständig. 

LabVIEW ist ein zentrales Thema in meinem Arbeitsalltag aus Berater-, jedoch nicht aus Anwendersicht. 

Mein Ziel durch die Community ist, ein besseres Gefühl für die Erwartungen und Pain Points der erfahrensten LabVIEW Programmierer zu erhalten. 

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. 

Viele Grüße, 

Thomas 

0 Kudos
Message 9 of 17
(760 Views)

Hello Group!

Mein Name ist Martin Nilsson und ich arbeite bei der Fa. Klüber Lubrication hier in München. Ich bin seit mehr als 15 Jahre in der Entwicklung von Prüfmaschinen tätig. Ursprünglich habe ich an vielen unseren Testmaschinen alles komplett selber konstruiert, gebaut und programmiert, aber mit den Jahren habe ich mich auf das Programmieren spezialisiert. Mittlerweile konstruieren die Kollegen die Maschinen und ich kümmere mich nur um die Messdatenerfassung und -Auswertung. Neuerdings kommt auch die Zusammenarbeit mit der Antriebsseite mehr und mehr in den Fokus: bestimmte Messdatenereignisse triggern unterschiedliche antriebsseitige Bewegungen.

 

Bisher bin ich als einziger Labviewprogrammierer in der Firma eher ein Einzelkämpfer gewesen, der über vielen Jahren viele Fehler gemacht habe. Mehrere NI-Schulungen (Basics I - II, Core 3, Connectivity, OOP) haben mich aber auf den richtigen Weg gebracht und heute stehe ich was Labview angeht mit beiden Beinen fest am Boden. Nicht dass ich die vielen CLAs hier das Wasser reichen könnte, aber von meiner schieren Erfahrung hoffe ich dass ich in den Diskussionen mit der Zeit auch mitreden kann. Ich mach immer noch viele Fehler aber andere als vorher und vor allem weiß ich mittlerweile wie und wo ich die Fehler am ehesten suchen soll. Diversen NI-Foren helfen mir da weiter und als ich am letzten Labview-Tag in München von dieser User-Gruppe gehört habe dachte ich: da wäre es doch interessant mitzumachen.

 

Da ich von Communities bisher keine Erfahrungen habe, werde ich ruhig anfangen und mit der Zeit mich steigern lassen.

 

Und ja, wie der Name verrät - ich komme aus Schweden!

Ich freue mich sehr!

//Martin

martin.nilsson@klueber.com

0 Kudos
Message 10 of 17
(752 Views)